Hallo ihr Lieben und willkommen zurück auf meinem Blog. Ein Teil der Hochzeitsplanung ist, die richtigen Blumen für die Hochzeit auszuwählen. Das kann manchmal gar nicht so einfach sein. Die Hochzeitsdekoration ist eines der wichtigsten Elemente für eine Hochzeit. Sie lässt das Ambiente, in dem gefeiert wird, nicht nur besonders schön aussehen, sondern sorgt auch für den gewissen persönliche Touch. Die Hochzeitsdekoration und die Blumen müssen also auch zum Brautpaar passen.

Um euch die Wahl der Blumen einfacher zu gestalten, möchte ich euch erzählen, auf was ihr bei der Blumenwahl achten könnt, um die perfekten Blumen für eure Hochzeit zu finden. Zum Einen kann man darauf achten, welche Blumen zu welcher Jahreszeit am günstigsten erhältlich sind und kann so auch ein bisschen Geld sparen. Deshalb werde ich euch einen Überblick darüber geben, wann welche Blumen ihre Blütezeit haben.

Als erstes solltet ihr jedoch überlegen für was ihr alles Blumen benötigt. Ihr braucht Blumen für den Brautstrauß, den Hochzeitsanstecker des Bräutigams, für die Trauzeugen, die Sträuße für die Brautjungfern, Blumen oder Blüten für die Blumenkinder, Blumenschmuck für das Auto, eventuell Blumen für das Ringkissen, für die Kirche zum Dekorieren der Bänke, des Altars und Eingangs und für die Tischdekoration der Hochzeitslocation Blumenarrangements.

Hochzeitsdekoration viele Blumen
Blumenarrangements geben der Location den hochzeitlichen und romantischen Charme ©Orest Drozda/Shutterstock.com

Außerdem haben manche Blumenarten eine bestimmte Bedeutung, die euch bei der Auswahl inspirieren könnten. Ich möchte euch erzählen, welche Bedeutungen das sind und vielleicht findet ihr eine Blumensorte, deren Bedeutung zum Motto eurer Hochzeit und zu euch passt.

Auch über Kombinationsmöglichkeiten und die aktuellen Trends zur Hochzeitsdekoration mit Blumen möchte ich euch einen Überblick geben.

Bedeutungen

Viele Blumen haben auch eine besondere Bedeutung und werden deshalb oft für Hochzeiten verwendet. Der Efeu zum Beispiel steht für Treue. Die Lilie steht für die Jungfräulichkeit und den christlichen Glauben. Die Myrte steht für Fruchtbarkeit und die weiße Rose steht für die Reinheit der Liebe. Rote Rosen stehen für Begierde und Leidenschaft. Die Calla steht für Unendlichkeit, die Orchidee steht für Bewunderung und Wertschätzung und Veilchen und Vergissmeinnicht stehen für Aufmerksamkeit und den gegenseitigen Respekt.

Blütezeiten

Ganzjährig

Chrysanthemen, Gerbera, Nelken, Orchideen, Rosen und Schleierkraut sind Blumen die ganzjährig verfügbar sind. Es gibt sie nahezu in jeder Farbe. Je nach Farbkombination können sie sommerlich oder winterlich aussehen. Gerbera sind aufgrund ihrer knalligen Farben besonders gut für eine sommerliche Atmosphäre geeignet. Chrysanthemen und Nelken können aber zum Beispiel auch sehr gut in winterlichen Blumenarrangements eingearbeitet werden, da es sie auch in pastelligen Tönen gibt und sich schön mit Rosen kombinieren lassen.

Mai-September/November

Allium, Kornblumen und Lavendel haben ihre Blütezeit von Mai bis September, Wicken von April bis September und Hortensien von Mai bis November und sind damit auch fast das ganze Jahr lang verfügbar.

Die fülligen Hortensien eignen sich schön, um Kerzen auf den Tischen zu umrahmen. Lavendel versprüht nicht nur einen intensiven gemütlichen Duft in eurer Hochzeitslocation. Ihr könnt die Dekoration mit Lavendel auch ganz einfach für eure Hochzeit selbst planen und dekorieren:

DIY Tipp

Der Lavendel braucht nicht viel Aufwand und muss nicht zwangsläufig mit vielen anderen Blumen kombiniert werden. Manchmal reicht auch die Kombination mit Schleierkraut in kleinen Väschen aus Glas auf einem hauchdünnen Tischläufer aus, um die gewünschte frische und cleane Atmosphäre in der Dekoration zu erzeugen. Wer das Ganze noch edler gestalten möchte, kann die Hochzeitsdekoration mit silbernen Elementen ergänzen. Das können silberne Kerzen oder Kerzenhalter sein oder silberne Tablets auf die das Blumenarrangement gestellt wird.

Sommermonate

Weitere beliebte Blumen sind Dahlien, die von Juli bis Oktober, Callas, die von April bis August und Lilien, die von Mai bis August verfügbar sind. Auch Vergissmeinnicht sind eine lange Zeit, von März bis September, verfügbar. Sonnenblumen, die von Juni bis Oktober ihre Hochzeiten haben eignen sich super für eine Hochzeit im Spätsommer oder Herbst.

Wintermonate

Für eine winterliche Hochzeit haben Amaryllis, von November bis Februar ihre Zeit. Für eine Frühlingshochzeit eignen sich optimal Anemonen (März bis Mai) Flieder und Freesien (März bis Juni), Ranunkeln (Januar bis April) und Tulpen (Februar bis April). Frühlingshaft wird es dann wieder mit Margeriten und Pfingstrosen die von Mai bis Juni ihre Blütezeit haben. Um Kosten zu sparen, wäre es sinnvoll die Blumen je nach Jahreszeit zu wählen. Hierbei kommt es aber immer auf den Floristen und sein Sortiment an.

Kombinationen

Schleierkraut

Für ein eher schlichteres Blumenarrangement empfehle ich zum Schleierkraut zu greifen. Man kann es jeder Vasengröße gut anpassen und es wirkt dezent, aber trotzdem romantisch. Neuerdings wird Schleierkraut auch gern bei etwas außergewöhnlicher Hochzeitsdekoration verwendet. Man kann es beispielsweise in ganz kleinen Väschen auf den Tischen dekorieren oder in Glühbirnen, die über den Tischen herabhängen.

Schleierkraut in Glühbirnen zur Dekoration
Schleierkraut lässt sich schön in Glühbirnen dekorieren, die von der Decke herabhängen ©IVASHstudio/Shutterstock.com

Bei dem Fokus auf ein bis zwei Farben in der Hochzeitsdekoration eignet sich Schleierkraut auch sehr gut, um Sträuße zu füllen und ihnen das nötige Volumen zu geben. Schleierkraut lässt sich sowohl im Winter als auch im Sommer sehr gut in die Blumendekoration der Hochzeit integrieren. Statt weitere teure Rosen zu kaufen, spart man  so auch ein wenig Geld. Schleierkraut passt wirklich zu fast jeder Blumensorte. Zum Füllen werden auch gern saftig grüne Buchsbaumzweige verwendet.

Wiesenblumen

Gern werden auch Wiesenblumen, wie Gänseblümchen, Margeriten oder Maiglöckchen mit edlen Rosen kombiniert. Das ist nicht nur günstiger, sondern auch lässig und geradezu perfekt für eine Gartenhochzeit im Boho- oder Vintage Stil.

Topfpflanzen

Sehr beliebt ist es mittlerweile Topfpflanzen auf den Tischen zu dekorieren. Vor allem bei Scheunenhochzeit kommt manchmal die einfache grüne Topfpflanze bei der Hochzeitsdekoration zum Einsatz, um den Fokus auf den Charme der Location zu legen. Das ist ebenfalls eine günstige Alternative zu aufwendig gebundenen Sträußen.

Schmale Vasen

Aktuell ist sehr viel weniger mehr. Es werden gern mal nur schmale Vasen dekoriert, in die bloß eine Schnittblume passt. Dafür werden aber pro Tisch mehrere Vasen aufgestellt, die eine besondere Farbe wie Gold, Roségold oder Silber haben. Darin erscheint beispielsweise eine einzige Lilie, Tulpe oder Rose, ohne viel Aufwand sehr elegant.

DIY Tipp

Solche Vasen lassen sich beim Hochzeit selbst planen super selbst basteln. DIY Bräute aufgepasst! Wenn ihr diesen Teil eurer Hochzeit selbst planen möchtet, könnt ihr ganz einfach leere Weinflaschen oder andere Flaschen die eine schöne Form haben mit einer metallischen Farbe eurer Wahl ansprühen – und schon habt ihr eure ganz individuelle und sehr originelle Blumendekoration für eure Hochzeit günstig und schnell selbst gemacht.

Weiß und dunkle Farben

Während früher fast ausschließlich zu Blumen in hellen Farben gegriffen wurde und sehr viel auf Weiß gesetzt wurde, werden heute sehr gern Blumen in dunklen Farben kombiniert. Beispielsweise werden bei winterlichen Hochzeiten beerige Farben wie ein dunkles rot verwendet. Dunkelrote Pfingstrosen, kombiniert mit pastell-rosanen Blumen und eukalyptus-grünen Zweigen erzeugen eine gemütliche und elegante Atmosphäre.

Dunkle Blumen in der Hochzeitsdekoration
Dunkle Farben in den Blumenarrangements sorgen für eine gemütliche Atmosphäre ©Ioana Rut/Shutterstock.com

In meinem Blogbeitrag “Hochzeitstrends 2018: Damit liegt ihr im Trend!” erfahrt ihr von weiteren Dekorationselementen, die aktuell bei der Hochzeitsdekoration im Trend sind. Je nach Hochzeitsthema lassen sie sich mit den Blumenarrangements kombinieren.

Ich hoffe ich konnte euch inspirieren und euch einen guten Überblick über die Blumenwelt der Hochzeitsdekoration geben.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß bei der Hochzeitsplanung!

Solltet ihr Fragen haben oder einen Floristen im Rhein-Main-Gebiet suchen, könnt ihr mich sehr gern kontaktieren.

Eure Carina

 

1 KOMMENTAR

  1. Ich finde das beschriebene Thema Hochzeitsblumen sehr spannend und habe schon viel darüber gelesen. Danke für die hilfreichen Informationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here