Zu einer Hochzeit gehören immer verschiedene Hochzeitsdienstleister. Diese sucht ihr euch selbst nach individuellen Kriterien aus. Alles beginnt mit einem Kennenlerngespräch mit Hochzeitsdienstleister. Da gibt es den Floristen für die Blumendekoration und den Brautstrauß. Es gibt den Konditor für die Hochzeitstorte. Dann gibt es natürlich die Bankettleitung der Hochzeitslocation. Wenn keine hauseigene Gastronomie in der Hochzeitslocation vorhanden ist, kommt noch der Caterer für das Menü oder Buffet hinzu.

Weiter geht es mit dem Hochzeits-DJ oder einer Live-Band für die Hochzeitsparty am Abend. Eine Hochzeit wäre keine Hochzeit wenn es nicht einen Trauredner gibt. Sofern ihr nicht kirchlich heiratet und von dem Pfarrer der jeweiligen Kirche getraut werdet, sucht ihr euch einen Redner für eure freie Trauung aus. Die Brautausstatter und Stylisten nicht zu vergessen. Auch für einen Hochzeitsfotografen oder sogar zusätzlich für einen Videografen muss man sich entscheiden.

Kennenlerngespräch mit Hochzeitsdienstleister
Stellt dem Hochzeitsdienstleister beim Kennenlerngespräch alle möglichen Fragen, die euch auf der Seele brennen!

Die richtigen Hochzeitsdienstleister finden

Es gibt vermutlich noch einige mehr Hochzeitsdienstleister, die ich aufzählen könnte. Wichtig ist, die richtigen Hochzeitsdienstleister für die eigene Hochzeit zu finden. Einige der Dienstleister, beispielsweise der Fotograf, werden auf eurer Hochzeit fast rundum die Uhr bei euch sein, den Tag mit euch verbringen und einen großen Teil eurer Hochzeit ausmachen. Im Falle des Fotografen sind es die handfesten Erinnerungen an eure Hochzeit, für die er sorgt. Deshalb ist es ganz wichtig, dass man sich mit den ausgewählten Hochzeitsdienstleistern wohlfühlt, auf einer Wellenlänge ist und sich gut aufgehoben fühlt.

Nachdem ihr euch die Hochzeitsdienstleister rausgesucht habt, findet in der Regel ein Kennenlerngespräch mit Hochzeitsdienstleister statt. In diesem Artikel soll es um die Fragen gehen, die beim Kennenlerngespräch mit Hochzeitsdienstleister gestellt werden sollten. Da die Liste mit Fragen von Dienstleister zu Dienstleister anders aussieht, möchten wir uns allgemein halten. So passen die Fragen grundsätzlich erstmal zu jedem Dienstleister, ob Fotograf oder Redner.

Kennenlerngespräch mit Hochzeitsdienstleister Entertainment auf Hochzeiten Steasy
Bei jedem Dienstleister sehen die speziellen Fragen beim Kennenlerngespräch anders aus ©Dario Sean Marco Kouvaris/dk-fotos.com

1. Die Einsatzzeit des Hochzeitsdienstleisters klären

Klärt beim Kennenlerngespräch mit dem Dienstleister die Einsatzzeit vor Ort ab. Stellt also die Frage wie lange der Hochzeitsdienstleister vor Ort sein wird. Besonders wichtig ist das beim DJ. Besprecht wann die Hochzeitsparty beginnt. Vergesst dabei nicht, dass auch Auf-und Abbau in die Zeit eingeplant werden müssen. Auch die Anfahrtszeit spielt eine Rolle. Wie viele Stunden der jeweilige Dienstleister vor Beginn seines Einsatzes bei der Hochzeitslocation sein muss ist daher wichtig zu klären. Das Gleiche gilt auch für Dienstleister, die zwar nicht vor Ort bleiben, aber zum Beispiel etwas liefern. Der Konditor zum Beispiel, der die Hochzeitstorte liefert, muss je nach Entfernung, entsprechend pünktlich die Hochzeitstorte zur Location bringen.

2. Die Verpflegung der Dienstleister am Hochzeitstag

Dienstleister, die so gut wie den ganzen Tag selbst auf der Hochzeit verbringen werden, sollten natürlich auch verpflegt werden. Besprecht daher mit dem jeweiligen Hochzeitsdienstleister, ob dieser beim Abendessen eingeplant werden möchte oder muss und ob er einen eigenen Platz in der Gesellschaft bekommt oder in einem anderen Raum zusammen mit anderen Dienstleistern versorgt sein wird.

Kennenlerngespräch mit Hochzeitsdienstleister EInsatzzeit Hochzeitsfotograf
Das Erfragen nach der Einsatzzeit des Dienstleisters ist für den Budgetplan sehr wichtig ©meatbull/Shutterstock.com

3. Erfahrungen der Dienstleister erfragen

Fragt den Dienstleister unbedingt nach seinen Erfahrungen in seinem Metier. Da ihr eine Hochzeit in der Regel zum ersten Mal plant, könnt ihr gar nicht über alles Bescheid wissen. Umso besser ist wenn der Hochzeitsdienstleister schon Erfahrung mitbringt. Ihr könnt den Dienstleister zum Beispiel fragen, ob er bereits Erfahrungen in der Location gemacht hat, in der ihr feiern werdet. So klären sich schon von vornherein Dinge wie Anfahrt, Zeitplan, Aufbau etc.

4. Kosten und Extrakosten beim Dienstleister erfragen

Selbstverständlich fragt man beim Kennenlerngespräch mit Dienstleister nach den Kosten. Aber nicht nur das Honorar für die Dienstleistung solltet ihr erfragen. Neben dem eigentlichen Honorar solltet ihr auch nach Extrakosten fragen. Dazu gehören zum Beispiel Fahrtkosten, die Kosten für Überstunden und Kosten die aufgrund einer Unterkunft vor Ort anfallen können. All das müsst ihr in eurem Budget berücksichtigen. Deshalb lieber einmal zu viel, als zu wenig gefragt.

Kennenlerngespräch mit Hochzeitsdienstleister Kosten erfragen
Den Hochzeitsdienstleister beim Kennenlerngespräch nach allen Kosten zu fragen ist das A und O für die weitere Planung ©nutcd32/Shutterstock.com

5. Dienstleister nach Referenzen fragen

Fragt beim Kennenlerngespräch mit Dienstleister auch unbedingt nach Referenzen von anderen Brautpaaren. Beim Hochzeitsfotografen können das zum Beispiel Videos oder Bilder von vorherigen Hochzeiten sein. So könnt ihr euch absichern, dass euch die Arbeit des Dienstleisters zusagt. Bewertungen von anderen Brautpaaren findet ihr auch auf den Websites der Dienstleister und in Google Bewertungen. Schaut euch solche Referenzen unbedingt an, damit ihr einschätzen könnt ob der Dienstleister professionell arbeitet, zuverlässig ist und andere Brautpaare zufrieden waren.

Allgemeine Tipps

Optimal ist, wenn ihr allen Hochzeitsdienstleistern einen Zeitplan von der Hochzeit an die Hand gebt. So können sie besser einschätzen, wann sie vor Ort sein müssen, wann sie aufbauen und abbauen müssen und wann ihre Dienstleistung gefragt ist.

Generell können wir empfehlen beim Kennenlerngespräch mit Hochzeitsdienstleister auf sein Bauchgefühl zu hören. Lasst euch zum einen nichts aufschwatzen, vergewissert euch über die Professionalität des Dienstleisters und hört auf euer Gefühl, ob es zwischen euch passt. Bei der Begleitung einer so langen Planungszeit ist es sehr wichtig, dass ihr euch mit euren Dienstleistern gut versteht und euch gut aufgehoben fühlt.

Worauf ihr achten solltet, um professionelle Hochzeitsdienstleister zu erkennen, könnt ihr in diesem Artikel nachlesen: Professionelle Hochzeitsdienstleister: Daran erkennt ihr sie!

Kennenlerngespräch mit Hochzeitsdienstleister Fragen stellen
Die Chemie zwischen euch und dem Hochzeitsdienstleister muss stimmen ©oliveromg/Shutterstock.com

Mit diesen Fragen fürs Kennenlerngespräch mit Hochzeitsdienstleister seid ihr definitiv gut vorbereitet! Solltet ihr Empfehlungen zu Hochzeitsdienstleistern benötigen oder sonstige Fragen haben, stehen wir euch sehr gern zur Verfügung. Schreibt Anregungen gern in die Kommentarbox. Für persönliche Fragen könnt ihr gern eine Nachricht schreiben.

Viel Spaß bei der weiteren Hochzeitsplanung!

Eure Carina & Bella 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here