Hallo ihr Lieben und willkommen zurück auf meinem Blog. Ich habe bereits viele Artikel über Einladungskarten, Save the Date Karten usw. geschrieben, euch jedoch noch keinen Überblick über die komplette Papeterie bei einer Hochzeit gegeben. In diesem Artikel möchte ich euch das Thema Hochzeitspapeterie noch etwas näher vorstellen. Neben Einladungskarten gibt es nämlich noch so viel mehr Möglichkeiten oder besser gesagt Notwendigkeiten, Papeterie einzusetzen.

Was Hochzeitspapeterie genau bedeutet und was es letztendlich alles gibt, erzähle ich euch jetzt.

Was ist Hochzeitspapeterie?

Kurz und knapp gesagt: Hochzeitspapeterie ist Papierware, alles mögliche rund um Karten also. In einem älteren Blogbeitrag habe ich euch mal erklärt, dass die Papeterie eine große Rolle bei dem “roten Faden” auf einer Hochzeit spielt.

Hier könnt ihr den Artikel nochmal nachlesen: Hochzeitskonzept: Wie entsteht der rote Faden?

Hochzeitspapeterie
Versucht bei eurer Hochzeitspapeterie einen roten Faden durchzuziehen ©Ka_Lou/Shutterstock.com

Im Folgenden erkläre ich euch im Einzelnen was es auf eurer Hochzeit an Papeterie geben kann:

Save The Date Karten

Mit den Save the Date Karten fängt alles an – ihr gebt euer Hochzeitsdatum bekannt!
Die Save the Date Karten sind meistens in einem Postkartenformat – ganz simpel und unspektakulär. Da zu dem Zeitpunkt in der Regel noch kein Konzept oder keine Farbrichtung feststeht, fallen die STDs meist noch neutral aus.

Da mich auch viele immer wieder fragen, wann man die Save the Date Karten und wann die Einladungskarten verschickt: Sobald ihr die Location gebucht habt und somit auch der Termin feststeht, stehen den Save the Date Karten nichts im Wege.

So könnt ihr sichergehen, dass eure Gäste frühstmöglich über euer Hochzeitsdatum Bescheid wissen und sich den Tag schon mal freihalten.

Falls ihr euch für Save the Daten Karten entschiedet, kann ich euch diesen Blogbeitrag von mir sehr empfehlen:

Save the date Karten: 28 Ideen für die Ankündigung eurer Hochzeit

Sobald weitere Details wie Uhrzeit, Trauung, Ablauf etc. feststehen, folgen schließlich die Einladungskarten.

Hochzeitspapeterie Save the date Karten
Sobald das Datum steht, können die Save The Date Karten verschickt werden. ©Ekaphon maneechot/Shutterstock.com

Hochzeitspapeterie Einladungskarten

Bei den Einladungskarten gibt es unendlich viele Formate, Arten, Stilrichtungen usw. Ob Pocket, Wallet oder Booklet Einladungen – ich glaube da ist für wirklich jeden Geschmack etwas zu finden. Wenn ihr noch keine bestimmte Idee habt, dann stöbert am besten erst mal auf Pinterest oder z. B. auf Webseiten über Hochzeitspapeterie.

So könnt ihr herausfinden was es alles gibt und was euch gefallen würde. Insbesondere bei den Einladungskarten gibt es schließlich auch die Möglichkeit ganz individuelle Hochzeitspapeterie designen und drucken zu lassen. Dabei können die Grafik Designer ganz individuell auf eure Wünsche eingehen. Beispielsweise könnt ihr euch ein ganz persönliches Hochzeitslogo erstellen lassen.

Ihr merkt, bei diesem Thema gibt es wirklich keine Grenzen! Was jedoch eigentlich am wichtigsten bei einer Einladungskarte ist, ist der Inhalt. Auf was ihr hierbei besonders achten müsst und was auf keinen Fall fehlen darf, könnt ihr hier nachlesen:

Hochzeitseinladung: Was auf die Einladungskarte gehört und worauf man achten sollte!

Hochzeitspapeterie
Einladungskarten gibt es in allmöglichen Formaten und Stilrichtungen ©Floral Deco/Shutterstock.com

Menükarten/Getränkekarten Papeterie

Jetzt wird es schon detaillierter! Damit eure Gäste wissen, welches Essen und insbesondere auch welche Getränke auf eurer Hochzeitsfeier angeboten werden, könnt ihr dies durch Menükarten bzw. Getränkekarten kommunizieren.

Am besten stellt ihr 2 Menü- und 1 bis 2 Getränkekarten pro Tisch zur Verfügung (je nach Größe eines Tisches).

Auch bei Menü- bzw. Getränkekarten gibt es verschiedene Formate – Hochformat oder Querformat, A4 oder A5 usw. Versucht jedoch, die Menü- bzw. Getränkekarten einfach zu halten. Denn erstens wird ihnen nicht lange Aufmerksamkeit geschenkt (in der Regel beim Platznehmen und kurz vor dem Abendessen). Zweitens sollten sie nicht allzu sehr von der Tischdeko ablenken bzw. einfach dazu passen.

Alternativ könnt ihr sie aber auch in die Tischdeko mit einbinden: Beispielsweise könnt ihr Platzteller aus Glas verwenden und die Menükarten unter das Glas legen. So hat jeder Gast die Essens- und Getränkeauswahl direkt an seinem Platz.

Hochzeitspapeterie Menükarten
Bei den Menükarten gibt es unzählig viele Möglichkeiten bei der Gestaltung ©Svetlana Lukienko/Shutterstock.com

Sitzplan Hochzeitspapeterie

Bevor es aber zum Abendessen kommt, muss jeder Gast seinen Platz suchen. Allein schon bei der Sitzordnung gibt es mehrere Varianten. Ihr könnt einerseits jedem einzelnen Gast einen festen Platz oder die Tische gruppenweise zuordnen, sodass am Tisch selbst freie Platzwahl herrscht. Egal welche Variante ihr wählt (ist unter anderem auch davon abhängig, ob ihr Menü oder Buffet wählt), sorgt für einen Tischplan. So entsteht kein Chaos bei der Platzwahl.

Den Tischplan könnt ihr zum Beispiel auf eine Staffelei stellen und diese vor dem Eingang des Saales platzieren. In einem anderen Blogbeitrag habe ich mal eine ganz individuelle und persönliche Variante eines Sitzplans vorgestellt.

Wenn euch diese Idee interessiert, dann hier entlang.

Anhänger für Gastgeschenke

Kommen wir schon zu den kleinen Details: Anhänger für Gastgeschenke. Auf diesem Anhänger kann entweder der Name des Gastes stehen und somit als Namenskärtchen genutzt werden oder auch ein Gruß wie etwa: “Schön, dass du da bist”.

Hochzeitspapeterie
Auch Anhänger für Gastgeschenke gehören zur Papeterie ©Svetlana Levachova/Shutterstock.com

Hochzeitspapeterie bei Schildern & Hinweisen

Neben all den bereits aufgelisteten Möglichkeiten, gäbe es zum Beispiel auch noch ein Willkommensschild, Hinweisschilder oder -kärtchen für das Gästebuch, Musikwünsche, Karten für Heliumballons usw.

Danksagungskarten

Zu guter Letzt dürfen die Danksagungskarten natürlich nicht fehlen! Auf den Danksagungskarten könnt ihr auch schon Bilder der Hochzeit drucken lassen, um es noch persönlicher zu gestalten.

Egal was ihr alles an eurer Hochzeit an Hochzeitspapeterie mit einbindet: Sobald alle Karten in einem Design sind, wirkt es viel harmonischer und einfach stimmigwie ein roter Faden eben 🙂

Ich hoffe, dass ich euch mit diesem Artikel einen guten Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten der Papeterie geben konnte und freue mich auf euren nächsten Besuch!

Bis bald,

eure Carina

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here