Hallo ihr Lieben und willkommen zurück auf meinem Blog. In diesem Artikel möchte ich mich dem Thema „Mitternachtssnack“ widmen. Die meisten Hochzeitsparties starten nach dem Abendessen bzw. Hochzeitstanz und gehen bis spät in die Nacht.

Nach einigen Stunden Tanzen, Trinken und Quatschen kommt auch irgendwann wieder der Hunger. Und wie ich schon oft bei anderen Blogbeiträgen erklärt habe, bedeutet Hunger auch gleichzeitig schlechte Laune bzw. andersherum gesagt: Gesättigte Gäste sorgen eher für gute Stimmung und so lässt es sich doch außerdem auch besser feiern, oder?

An diesem Punkt greift man dann auf den Mitternachtssnack zurück.

Wann er genau serviert wird, was man genau anbieten kann und was noch zu beachten ist, könnt ihr nun nachlesen:

 

Ab wie viel Uhr?

Mitternachtssnack Hochzeit
Der Mitternachtssnack muss nicht unbedingt um Punkt 24 Uhr aufgetischt werden. ©Ivan Kuntsevich/Shutterstock.com

Im Wort steckt ja schon „Mitternacht“. Zu diesem Zeitpunkt wird in der Regel auch der Mitternachtssnack bereitgestellt. Doch orientiert euch eher an eurem Programm bzw. Tagesplan. Sollte euer Abendessen bis 22/23 Uhr gehen, müsst ihr um 24 Uhr noch kein Mitternachtssnack anbieten. Lasst die Party erst mal 2 Stündchen laufen bis wieder Essen angeboten wird. Auf der einen Seite sollen eure Gäste natürlich nicht hungern, auf der anderen Seite sollen sie jedoch auch nicht zu vollgegessen sein, um keine Energie mehr zum Tanzen zu haben.

„Euer Mitternachtssnack muss nicht zwingend um genau 24 Uhr bereitgestellt werden, richtet euch eher nach eurem Tagesplan.“

 

Für wie viele Personen?

Auch ganz wichtig: Bestellt euer Mitternachtssnack nicht für eure exakte Personenanzahl. Bedenkt, dass sich eventuell schon die ersten Gäste von euch verabschiedet haben. Als grobe Richtung könnt ihr mit ca. 80 % kalkulieren (je nach dem wann der Snack serviert wird und was letztendlich angeboten wird).

Was kann man anbieten?

Mitternachtssnack hochzeit
Für den Mitternachtssnack empfehle ich euch etwas Herzhaftes anzubieten ©Shebeko/Shutterstock.com

Das ist immer eine sehr interessante Frage. Die meisten Brautpaare, die ich bei ihrer Planung begleite, haben erst mal keine Vorstellung, was man anbieten könnte. Überlegt mal was ihr gerne nachts auf einer Party esst. Grundsätzlich rate ich immer zu etwas Deftigem. Von Gulaschsuppe, Pizza über Brezel bis hin zur klassischen Käseplatte ist alles möglich. Fragt aber am besten auch mal eure Location oder euren Caterer nach Ideen und Möglichkeiten.

 

Was sollte man eher nicht anbieten?

Wovon ich absolut abraten würde, ist die Hochzeitstorte als Mitternachtssnack. Die Hochzeitstorte wird oftmals wie eine kleine Show präsentiert: Fontäne, Musik, Wunderkerzen etc. Ihr möchtet bestimmt nicht, dass eure Party mittendrin unterbrochen wird, in dem das Licht angemacht wird und jeder erst mal ein großes Stück Torte isst, oder? Ich empfehle euch daher, den Tortenanschnitt an einer anderen Stelle des Tages zu planen.

Welche Möglichkeiten es für das Servieren der Hochzeitstorte gibt, könnt ihr in diesem Artikel nachlesen:

Wann serviert man am besten die Hochzeitstorte?

Neben herzhaften Snacks könnt ihr aber natürlich auch für die Naschkatzen unter euren Gästen Süßigkeiten anbieten. Ich würde allerdings nicht den Fokus daraufsetzen.

 

mitternachtssnack hochzeit

 

Wo soll der Mitternachtssnack platziert werden?

Zum Zeitpunkt des Mitternachtssnacks ist die Party idealerweise schon am Laufen. Das heißt der Großteil eurer Gäste befindet sich auf der Tanzfläche. Um die Gesellschaft nicht allzu sehr zu spalten, empfehle ich euch den Mitternachtssnack auch in der Nähe der Tanzfläche bereitzustellen. Gleichzeitig aber auch weit genug weg, um ein kurzes Päuschen vom Tanzen einlegen zu können ohne den Tanzenden im Weg zu stehen.

Am sinnvollsten ist es übrigens, den Mitternachtssnack in Buffetform zu servieren. So kann sich jeder individuell etwas nehmen.

 

Auf was sollte man noch achten?

mitternachtssnack hochzeit
Der Mitternachtssnack sollte handlich sein, sodass die Party parallel weiterlaufen kann. ©MNStudio/Shutterstock.com

Hier noch ein paar Tipps, die ihr beim Thema Mitternachtssnack berücksichtigen könnt. Nicht jeder Tipp passt zu jeder Hochzeit(sgesellschaft), aber so habt ihr sie wenigstens mal gelesen:

Handlich

Viele Brautpaare legen Wert darauf, dass der Mitternachtssnack handlich ist, sodass sich keiner extra dafür an seinen Platz setzen muss. Es mag vielleicht auch etwas unpraktisch sein, zum Beispiel eine Gulaschsuppe im leicht beschwipsten Zustand zu essen.

Schnell essen

Wie schon weiter oben erwähnt, befindet ihr euch ja mitten in der Feier, die nicht durch einen großen Cut unterbrochen werden soll. Daher könnt ihr bei der Wahl des Mitternachtssnacks darauf achten, dass man diesen leicht und schnell essen kann. Dennoch sollte er natürlich einigermaßen sättigend sein, um wieder Energie fürs Tanzen und Feiern zu bekommen.

Für jeden etwas dabei

Solltet ihr Vegetarier/Veganer oder Gäste mit Unverträglichkeiten haben, solltet ihr sie bei der Wahl des Mitternachtssnacks berücksichtigen. Alternativ könnt ihr auch eine etwas kleinere Auswahl entsprechend für sie bereitstellen.

Auf Motto abstimmen

Steht eure Hochzeit unter einem bestimmten Motto?

American Wedding? Maritim?

Passt doch euren Mitternachtssnack eurem Motto an. So entsteht ein rundes Gesamtkonzept von Anfang bis Ende der Hochzeit.

Solltet ihr noch auf der Suche nach einem passenden Motto sein, dann schaut doch mal in diesen Beitrag rein:

Hochzeitskonzept: Wie entsteht der rote Faden? +17 Motto-Ideen

 

Ich hoffe euch hat dieser Blogbeitrag rund um das Thema Mitternachtssnack weitergeholfen. Schreibt mir eure Fragen oder Ergänzungen gerne in die Kommentare.

Bis zum nächsten Mal & liebe Grüße

Eure Carina

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here