von Carina 

November 20, 2020

Eure Hochzeitsfarben werden eines der wichtigsten Merkmale eures großen Tages sein. Sie stechen vielleicht nicht unbedingt so sehr ins Auge wie das Kleid oder der Anzug, aber sie verbinden auf subtile Weise alle Details, von den Blumen über die Beschilderung bis hin zur Tischdekoration, zu einem zusammenhängenden Thema.

Wenn ihr ein klares Hochzeitsfarbschema entwerft, sieht man, dass ihr an alles gedacht habt. Wenn ihr euch bemüht, Einladungskarten und Begleitkarten herzustellen, die zu den Brautjungfernkleidern und dem charakteristischen Getränk passen, werden eure Lieben darauf aufmerksam. Solche Karten könnt ihr zum Beispiel bei Karten-Paradies.de gestalten – ganz frei nach euren Wünschen.

Bei der Auswahl der Hochzeitsfarben ist es wichtig, dass ihr euch einfach für die Farben entscheiden könnt, die ihr liebt, und nicht unbedingt die, was ihr je nach Jahreszeit oder Stil verwenden solltet. Wenn ihr also im Herbst heiratet, könnt ihr die kräftigen und waren Herbsttöne verwenden, ihr müsst aber nicht. Ihr könnt dann auch zarte Pastelltöne verwenden, wenn ihr wollt. Die Hauptsache ist, dass alles nach euren Wünschen gestaltet ist!

Hier sind ein paar Vorschläge:

Orchidee, Blau und Elfenbein

Lebt eure verspielte Seite aus mit einer faszinierenden rosafarbenen und blauen Farbpalette. Blau ist die Farbe des Jahres 2020 und bietet tausend Möglichkeiten zur Kombination. Zusammen mit Orchidee ergibt sich ein fröhlich leuchtendes Farbschema, das an den Urlaub in einem tropischen Paradies erinnert. Gleicht die beiden faszinierenden Farbtöne mit einem neutralen Grundton wie Weiß oder Creme aus, damit sich diese Kombination modern anfühlt.

Pink- und Blautöne eignen sich hervorragend für Paare, die eine Hochzeit wünschen, die romantisch und hell ist. Da Blau und Pink Statement-Farben sind, solltet ihr die Farbverläufe beider Farben verwenden, um sie miteinander zu verschmelzen. Ihr könntet dem Blumenstrauß tiefes Lila und Pastellblau hinzuzufügen und hellrosa und blaue Kerzen im Empfangsbereich dekorieren. Fügt Akzente von beiden in euer Hochzeitsbriefpapier ein und lasst auch die neutrale Grundfarbe hervorstechen, damit sich ein Farbton nicht stärker anfühlt als der andere.

Smaragd und Rubin

Ja, eure Hochzeitsfarben können Edelsteinfarben wie Rot und Grün sein! Reichhaltige Juwelentöne wie Smaragd und Rubin können als ergänzende stimmungsvolle Hochzeitsfarben dienen, insbesondere wenn ihnen ein dritter heller Farbton wie Elfenbein oder Lila oder Taupe entgegenwirkt. Während Juwelentöne gleichbedeutend mit kühleren Monaten sind, hindert euch nichts daran, im Frühling eine luxuriöse Hochzeit mit diesen Farben zu feiern, wenn das eure Vision ist.

Wählt bei der Planung des Hochzeitsfarbthemas tiefe Grün- und Rottöne. Fügt Sie viel frisches Grün für eine erdige Atmosphäre hinzu oder setzt Akzente mit schimmerndem Metall, wenn ihr euch ein glamouröses Thema vorstellen. Verwendet Akzente wie dunkles Holz, um eurer Palette Textur und Dimension zu verleihen.

Gelb und Rosa/Rot

Wenn sie zusammen verwendet werden, passen Gelb und Rosa oder Rot zu einer besonders romantischen oder einer Boho Hochzeit – alles hängt von der Ausführung ab. Knackige Rosa-, Gelb- und Weißtöne fühlen sich hell und sommerlich an, während dunklere, gedämpfte Narzissen- und Lachstöne eine Palette schaffen, die für ein edles Ambiente geeignet ist.

Je heller eure Farbpalette ist, desto klassischer wird sich die Hochzeit anfühlen. Umgekehrt, wenn ihr möchtet, dass alles sehr edel und modern ist, betont gedämpfte Farbtöne mit natürlichen Pflanzen, gemütlichen Sitzbereichen und viel warmem Licht.

Indigo und Violett

Trendige Juwelentöne wie Indigo und Violett sind zwei der stimmungsvollsten Farben, mit denen man arbeiten kann. Die tiefen Farben der Juwelenhochzeit eignen sich perfekt für intime Umgebungen und sorgen dafür, dass sich eure Hochzeit königlich elegant anfühlt.

Da Juwelentöne von Natur aus dunkler sind, fügt einen dritten, helleren Farbton (wie Creme oder Metallic-Gold) dazu, um die Palette beleben. Seiden- oder Samtstoffe erhöhen die Farbwirkung noch. Sucht nach Möglichkeiten, wie ihr sie in den gesamten Raum einfügen könnt.

Neutrale natürliche Töne

Ob ihr es glaubt oder nicht, Brauntöne können tatsächlich als trendige Hochzeitsfarben dienen. (Ja, wirklich!) Wenn ihr von einer erdigen, entspannten Bohème-Hochzeit träumt, bedient euch an an einer gedämpften neutralen Farbpalette. Warme Elfenbein-, Creme- und Beigetöne können eine gemütliche Atmosphäre schaffen, die sich beruhigend anfühlt und voll im Trend ist.

Verwendet strukturierte Elemente wie Pampasgras, Makramee-Textilien und zierliche Lichterketten. Für eine zusätzliche Dimension könnt ihr grüne Girlanden aus Eukalyptus, Weinreben oder Weiden einbeziehen, um der neutralen Palette Leben einzuhauchen.

Grün und Elfenbein

Naturliebhaber, diese lebendige Farbkombination ist für euch. Egal, ob ihr in einer rustikalen Scheune oder im Wald “Ja” sagt, Grün und Elfenbein bringen frischen Wind in eure Hochzeit. Wenn ihr Grün anstelle von Blumen bevorzugt, tauscht traditionelle Blüten gegen moderne Girlanden in Grüntönen: ein Hochzeitsfarbthema, das minimal und schick ist.

Da diese Hochzeitsfarben recht einfach sind, solltet ihr Statement-Textilien hinzufügen, um dem Dekor Tiefe zu verleihen. Gewebte Körbe, Blech- oder Terrakottatöpfe und schöne Kerzen können als einzigartige Dekorations- und Funktionsteile der Hochzeit dienen. Lasst eure Gäste Topfpflanzen als Geschenk mit nach Hause nehmen oder verwendet Körbe, um Toilettenartikel im Badezimmer oder Decken im Freien aufzubewahren.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit unserer externen Redakteurin Doreen Schiffer.

Über den Autor

Carina

Hallo, ich heiße Carina und bin die Inhaberin von Carinas Hochzeitsplanung. Auf diesem Blog gebe ich gemeinsam mit meinem Team Tipps und Erfahrungen rund um das Thema Hochzeitsplanung. Viel Spaß beim Lesen :-)

Hinterlasse einen Kommentar:

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}