Es gibt auch bei der Hochzeitstorte Tipps, die es zu beachten gilt. Um die Hochzeitstorte überhaupt zu planen muss aber natürlich erst einmal das Hochzeitskonzept stehen. Deshalb ist die Hochzeitstorte nicht der allererste Planungspunkt bei den Hochzeitsvorbereitungen, sondern kommt erst später. Um die Hochzeitstorte müsst ihr euch ungefähr erst drei bis vier Monate vor der Hochzeit kümmern. Bis dahin sollte auch das Hochzeitskonzept stehen. Dann fällt es auch leichter eine Stilrichtung und Farbgebung für die Hochzeitstorte zu bestimmen.

Hochzeitstorte Tipps: Das sind die Trends

Auf Boho Hochzeiten oder Scheunenhochzeiten sind besonders die Naked-Cakes beliebt, die keinen Fondantüberzug haben, sondern ihre Schichten sichtbar haben. Mit Beeren, Früchten oder Blumen verzierte Hochzeitstorten sieht man bei solchen Hochzeitskonzepten auch sehr oft. Damit sieht eine Hochzeitstorte besonders frisch aus. Klassische Hochzeitstorten mit einem weißen Fondantüberzug sieht man vor allem auf eleganten und pompösen Hochzeiten oder beispielsweise auf einer All White Hochzeit. Im Trend liegen aktuell Hochzeitstorten, die aussehen wie ein Kristall in 3D Optik. Man nennt sie Crystal Cakes oder Geode Cakes.

Ein weiterer Trend sind die sogenannten Marble Wedding Cakes, wobei der Fondant in Marmoroptik in allen möglichen Farben gestaltet wird. Wie die Hochzeitstorte letztendlich aussehen soll und was zum eigenen Hochzeitskonzept passt muss individuell ausgetüftelt und entschieden werden. Eurer Kreativität sind auf jeden Fall keine Grenzen gesetzt. Auch was den Geschmack angeht. Was ihr bei der Planung der Hochzeitstorte beachten solltet und wie man die optimale Hochzeitstorte in Planung gibt erfahrt ihr jetzt.

Hochzeitstorte Tipps Marble Wedding Cake
So ein Marble Wedding Cake ist doch auch mal etwas anderes oder? ©Artem Oleshko/Shutterstock.com

6 Tipps für die Hochzeitstorte

Tortenprobe machen

Wie auch beim Probeessen für das Hochzeitsmenü solltet ihr auch für die Hochzeitstorte eine Tortenprobe machen. Dabei könnt ihr generell die Arbeit der Konditorei anschauen, den Dienstleister kennenlernen und den Geschmack der Torten testen. Denn viel wichtiger als die Optik der Hochzeitstorte ist natürlich der Geschmack. Euren Gästen wird definitiv wichtiger sein, dass die Torte gut schmeckt, denn zu Gesicht bekommen sie die Hochzeitstorte nur wenige Sekunden. Dann wird sie angeschnitten.

In der Regel ist es immer möglich eine Tortenprobe zu machen. Allein schon, weil Hochzeitstorten meistens mehrstöckig sind müssen die Geschmacksrichtungen für die einzelnen Etagen ausgewählt werden. Vereinbart also einen Termin mit der Konditorei, um euch ein Bild von den Torten zu machen und den Geschmack zu testen.

Hochzeitstorte Tipps Tortenprobe machen
Hochzeitstorte Tipps: Macht unbedingt vorher eine Tortenprobe ©Vincent2004/Shutterstock.com

Tipps für eine mehrstöckige Hochzeitstorte

Zum einen ist die oberste Etage diejenige, die ihr anschneiden werdet. Deshalb solltet ihr für diese Etage eure Lieblingssorte wählen. Zum anderen kommt es des öfteren vor, dass die oberste und damit kleinste Etage nach der Präsentation der Torte abgenommen wird und stattdessen die zweite Etage angeschnitten wird. Das macht man deshalb, weil die oberste Etage eingefroren wird und für den ersten Hochzeitstag im nächsten Jahr für das Brautpaar gedacht ist.

Ich persönlich lasse jeweils ein Stück von jeder Etage oder Geschmacksrichtung für das Brautpaar zurücklegen. Sonst würde das Brautpaar von seiner teuersten Torte im Leben nur das eine Stück vom Anschneiden essen. Wenn ihr auch von jeder Sorte ein Stück für später aufbewahren möchtet, dann gebt das so an den Service oder die Trauzeugen weiter.

Hochzeitstorte Tipps mehrstöckige Torte
Hochzeitstorte Tipps: Die oberste Etage einfrieren ©grafescu/Shutterstock.com

Kosten einer Hochzeitstorte beachten

Vorab solltet ihr euch überlegen welche Priorität eure Hochzeitstorte hat. Für jeden ist die Hochzeitstorte unterschiedlich wichtig und entscheidend für eine Traumhochzeit. Seid euch jedoch bewusst, dass eine unglaublich aufwendige Hochzeitstorte teilweise so teuer sein kann wie ein Hochzeits-DJ. Was den durchschnittlichen Preis angeht könnt ihr mit ca. 4-7 Euro pro Stück kalkulieren. Mit Verzierungen, zum Beispiel mit Zuckerblumen, einer exotischen Füllung und sonstiger aufwendiger Tortendekoration kann es natürlich mehr sein. Was ihr bei der Hochzeitstorte beachten solltet ist generell immer, umso aufwendiger und spezieller und auch umso größer die Torte, desto höher wird der Preis.

Hochzeitstorte Tipps Kosten
Umso aufwendiger die Torte, desto höher der Preis für die Hochzeitstorte ©IlyaKvatyura/Shutterstock.com

DIY-Hochzeitstorte

Ihr wisst, dass ich kein absoluter Gegner von DIY Projekten in der Hochzeitsplanung bin, aber bei allem was unmittelbar vor der Hochzeit noch mit Arbeit verbunden ist, empfehle ich euch, die Sache abzugeben. Die Hochzeitstorte könnt ihr nämlich zum Beispiel nicht schon ein paar Monate vor der Hochzeit vorbereiten, wie es bei den Einladungskarten der Fall ist. Daher erspart euch lieber den Stress wenige Tage vor der Hochzeit.

Alternative zur klassischen Hochzeitstorte

Statt einer klassischen Hochzeitstorte vom professionellen Konditorei könnt ihr alternativ auch eine andere Art von Kuchen anbieten. Ihr könnt verschiedene Guglhupfe auf einer Etagere servieren. Oder ihr serviert Cup Cakes in Form einer Hochzeitstorte. Eine Donut Wall neben der Candy Bar ist auch immer eine tolle Idee und eine super Alternative zur Hochzeitstorte. Weitere Alternativen findet ihr hier: Alternative zur Hochzeitstorte: Cake Pops, Croquembouche oder vielleicht…?

Hochzeitstorte Tipps Alternative zur Hochzeitstorte Cup Cakes
Alternativ könnt ihr einen Turm aus Cup Cakes als Hochzeitstorte anbieten ©Kitti Tantibankul/Shutterstock.com

Traditionen bei der Hochzeitstorte

Wie ihr wisst, ist beim Anschnitt der Hochzeitstorte entscheidend wer die Hand oben hat. Denn der wird in der Ehe das Sagen haben. Bei jeder Hochzeit sorgt der Kampf um die Oberhand für Gelächter. Oftmals halten Brautpaare das Messer aber auch seitlich zusammen, um so zu zeigen, dass beide gleichermaßen in der Ehe das Sagen haben.

Wusstet ihr hingegen auch schon, dass dem Brautpaar das Messer nicht persönlich gereicht werden sollte? Das soll nämlich dem Überbringer des Messers Unglück bringen. Das Brautpaar soll also selbst nach dem Messer greifen.

Ein Kuss über der Hochzeitstorte führt, laut einem altem Brauch, zu einem reichlichen Kindersegen. In Amerika ist es witzigerweise übrigens eine Tradition, sich beim Anschnitt die Hochzeitstorte gegenseitig ins Gesicht zu verteilen. Verrückt oder?

Wenn ihr den Anschnitt der Hochzeitstorte mal ganz anders angehen möchtet, dann schaut doch gern mal bei dem Artikel: Traditionen brechen: First Look, Polterabend und Tortenanschnitt mal anders! vorbei. Vielleicht inspirieren euch die Ideen in diesem Artikel.

Hochzeitstorte Tipps Tortenanschnitt
Wie wäre es mal mit einem ganz anderen Tortenanschnitt? ©Fusionstudio/Shutterstock.com

Ausführlich erklärte Hochzeitstorte Tipps findet ihr in meinem YouTube Video:

Wir hoffen wir konnten euch gute Hochzeitstorte Tipps geben, was man bei der Planung der Hochzeitstorte beachten sollte und euch mit den Ideen inspirieren.

Wenn ihr besondere Ideen für die Hochzeitstorte habt oder selbst eine besondere Form oder Alternative von Hochzeitstorten als Dienstleister anbietet, dann meldet euch doch gern mal.

Wir freuen uns über jede Anregung in den Kommentaren!

Viele Grüße

Carina & Bella 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here