Das Hochzeitsbudget effektiv einzusetzen ist manchmal gar nicht so leicht, da jedes Brautpaar seine Hochzeit in der Regel zum ersten Mal plant. Um euch in dieser Sache ein wenig zu helfen, möchte ich euch ein paar wichtige Spartipps mit auf den Weg eurer Hochzeitsplanung geben. Diese Spartipps können euch dabei helfen, an der ein oder anderen Ecke zu sparen oder das Hochzeitsbudget effektiver an dem ein oder anderen Punkt einzusetzen. An welchen Stellen sich das Hochzeitsbudget effektiv einsetzen lässt habe ich euch kurz und knackig aufgelistet! Natürlich sind das nicht alle Möglichkeiten, um beim Hochzeitsbudget zu tricksen. 😉

 

Nicht in der Hochsaison heiraten

Im Sommer von Mai bis Oktober ist die Hochsaison für alle Hochzeitsdienstleister. Das bedeutet, dass die Preise aufgrund der hohen Nachfrage in diesem Zeitraum höher sind. Deshalb empfehle ich, bei einem niedrigeren Hochzeitsbudget einen Hochzeitstermin im Frühjahr, Herbst oder Winter zu wählen. Eure Vorteile dabei sind, dass mehr Locations und Dienstleister in diesem Zeitraum verfügbar sind und auch ihre Preise niedriger sind.

 

Freitag oder Sonntag statt Samstag heiraten

Meistens wird an einem Samstag geheiratet. Aufgrund der hohen Nachfrage nach Samstagen kosten die Locations und Dienstleister auch mehr. Wenn ihr beim Hochzeitstermin flexibel seid, empfehle ich euch deshalb an einem Freitag oder Sonntag zu heiraten um etwas von dem Hochzeitsbudget einzusparen.

 

Location mit Ausstattung buchen

Als nächstes empfehle ich euch eine Location zu buchen, die Einrichtungselemente zur Verfügung stellt. Das können Tische und Stühle, aber auch Stuhlhussen und Bartische sein. So müsst ihr euch nicht noch zusätzlich Einrichtungselemente bei einem Verleih-Service holen. Eine Location zu wählen, die bereits ausgestattet ist, ist um einiges kostengünstiger als auf einer grünen Wiese oder einem Garten irgendwo außerhalb die Hochzeit zu feiern. Hier benötigt ihr nämlich noch die komplette Ausstattung und müsst Verleih-Services und Lieferservices in Anspruch nehmen. Das kostet nicht nur mehr Zeit für die Hochzeitsplanung, sondern macht das „Hochzeitsbudget effektiv einsetzen“ schwerer.

Hochzeitsbudget effektiv einsetzen Ausstattung der Location
Wählt eine Location, die mit dem ausgestattet ist, was ihr benötigt ©Evgeniya Uvarova/Shutterstock.com

 

Dienstleister aus der Umgebung wählen

Bei den Dienstleistern könnt ihr für diese Angelegenheit auch darauf achten, dass ihr versucht Dienstleister zu wählen deren Anfahrt zur Location nicht zu weit und aufwendig ist, da sonst zusätzliche Kosten anfallen könnten. Wählt außerdem nicht eure Dienstleister nach dem Preis aus, sondern schaut, ob ihre Leistung wirklich euren Erwartungen entspricht und ihr mit dem Dienstleister gut zurechtkommt.

 

Gästeanzahl klein halten

Ein ganz wichtiger Tipp, fürs Hochzeitsbudget effektiv einsetzen ist, die Hochzeitsgesellschaft klein zu halten. Das heißt nicht, dass ihr nur noch 30 Personen oder so einladen sollt. Aber versucht darauf zu achten, dass ihr nicht Gäste einlädt, auf die ihr verzichten könntet. Gerade wenn man sehr viel Verwandtschaft hat, neigt man dazu jeden einzuladen. Wenn man den oder den einlädt, dann muss man auch den einladen.  Anstandshalber lädt man dann auch noch die engsten Arbeitskollegen ein und ärgert sich am Ende, wenn die Rechnung der Getränke vorliegt. Das ist Quatsch!

Ladet nur diejenigen zu eurer Hochzeit ein, die euch wichtig sind und ohne die ihr euch eure Hochzeit nicht vorstellen könnt. Vergesst nicht, dass ihr für jeden Gast auf eurer Hochzeit zahlt. Je mehr Gäste, desto mehr Speisen müsst ihr buchen, je mehr Sitzplätze und Tische, desto mehr Blumendekoration benötigt ihr. Ihr müsst mehr Gastgeschenke kaufen, die Auflage der Hochzeitspapeterie wird höher und übersteigt vielleicht einen Paketpreis der günstiger gewesen wäre und weitere Dekoration muss eventuell zusätzlich gekauft werden. Überdenkt also am Ende der Planung der Gästeliste, ob ihr wirklich jeden der darauf steht dabei haben wollt und euch die Ausgaben wert ist.

Hochzeitsbudget effektiv einsetzen Gästeliste klein halten
Ladet wirklich nur die Gäste ein, die ihr auf eurer Hochzeit dabei haben möchtet ©OksanaB/Shutterstock.com

 

Lieber Polterhochzeit bei großem Bekanntenkreis

Als Alternative zur normalen Hochzeit kann ich euch bei einem großen Bekanntenkreis und einer großen Hochzeitsgesellschaft ans Herz legen, eine Polterhochzeit zu veranstalten. Der Vorteil ist, das alles viel zwangloser abläuft! In der Regel ist es so, dass auf einer Polterhochzeit kein klassisches Brautkleid getragen wird und man nicht im Anzug aufkreuzen muss. Es ist auch kein großer Blumenschmuck erforderlich und oftmals wird ein kaltes Buffet angeboten. Natürlich kann das alles individuell gestaltet werden. Wenn jedoch das Thema Polterhochzeit genannt wird, wird nicht das komplette Paket einer klassischen Hochzeit erwartet. So seid ihr in eurer Planung etwas freier und könnt auf das ein oder andere verzichten, wenn es euch persönlich nicht so wichtig ist.

 

Prioritäten setzen – Was ist euch wichtig?

Beim Hochzeitsbudget effektiv einsetzen ist es wichtig, dass ihr vorab Prioritäten setzt. Besprecht, was euch für eure Hochzeit besonders wichtig ist und welche Wünsche ihr euch für euren großen und einmaligen Tag unbedingt erfüllen wollt. Ihr werdet merken, dass die Elemente eurer Hochzeit und Planungspunkte, die keine hohe Priorität haben, kostengünstiger umgesetzt werden könnten.

 

Wedding Planner ins Boot holen

Wenn ihr hierbei Hilfe benötigt, empfehle ich euch, euch einen Profi mit ins Boot zu holen. Gerade wenn man Schwierigkeiten hat sein Hochzeitsbudget effektiv auszuschöpfen und auf den ein oder anderen Wunsch ungern verzichten möchte, ist es sinnvoll mit jemandem zusammen zu planen, der das nötige Know-How hat eure Hochzeit zu einer Traumhochzeit zu gestalten. Ein erstes Kennenlerngespräch mit mir als Hochzeitsplanerin in Frankfurt ist immer kostenlos. Sollten wir auf einer Wellenlänge sein und ihr euch dazu entscheiden, eure Hochzeit mit mir gemeinsam zu planen, können wir ein gemeinsames Hochzeitskonzept, dass eurem Hochzeitsbudget entspricht erstellen. Mit meinen Tipps und Tricks werden wir eure Erwartungen an eure Hochzeit erfüllen und für einen individuellen und unvergesslichen Tag sorgen.

Hochzeitsbudget effektiv einsetzen Wedding Planner
Ein Wedding Planner kann euch sehr dabei helfen, das Beste aus eurem Hochzeitsbudget rauszuholen ©oliveromg/Shutterstock.com

 

Dinge von Freunden, Verwandten ausleihen

Wenn ihr ganz bestimmte Dekoelemente in eure Hochzeitsdekoration einbauen möchtet, muss es nicht immer gekauft werden. Vielleicht können euch Freunde oder Verwandte aushelfen. Bevor ihr euch also für den Kauf entscheidet, empfehle ich unbedingt sich erstmal im Umfeld umzuhören, ob es Dinge gibt, die ihr euch für diesen einen Tag ausleihen könnt.

 

Kein Auto mieten

Das Gleiche gilt für das Hochzeitsauto. Wie wäre es, wenn ihr mit eurem eigenen Auto zum Trauungsort fahrt bzw. gefahren werdet? Wenn das nicht möglich ist, könnt ihr auch hier Freunde oder Verwandte fragen, ob ihr das Auto von ihnen für diesen Tag ausleihen dürft und zum Tausch an diesem Tag euer Auto anbietet. So könnt ihr euch mehrere Hundert Euro sparen und stattdessen in ein anderes Planungsthema das euch wichtiger ist, investieren.

Hochzeitsbudget effektiv einsetzen Hochzeitsauto
Schmückt euer Auto oder das Auto eines Verwandten ©Alfonso de Tomas/Shutterstock.com

 

Hochzeitsthema wählen, das einfach umzusetzen ist

Eine weitere Idee, um an ein paar Ecken zu sparen und in andere Highlights zu investieren ist ein Hochzeitsthema auszuwählen, das einfach umzusetzen ist. Ein Beispiel hierfür ist eine Boho Hochzeit. Dieser unkonventionellere Hochzeitsstil lässt Raum für “Gebrauchtes”. Es muss nicht alles neu und elegant auf eurer Hochzeit sein, nur weil es eine Hochzeit ist. Auch ein Stilmix ist möglich. Statt gleichaussehende Vasen kostenpflichtig auszuleihen, könnt ihr eigene Vasen verwenden oder einfach große Gläser.

Vor allem bei einer Boho Hochzeit lässt sich viel kostenlos gestalten. Dekoelemente könnt ihr auf dem Flohmarkt und Sperrmüll ergattern oder einfach schon zuhause haben.

 

So viel wie möglich selbst machen

So viel wie möglich selbst zu machen, hilft beim Hochzeitsbudget effektiv einsetzen sehr. DIY Projekte bei den Einladungskarten, Tischkarten, Gastgeschenken und bei der Dekoration erfordern zwar mehr Zeit-Investition, sind aber in der Regel günstiger, als wenn man alles von Dienstleistern machen lässt. Auch hier sind eure Prioritäten gefragt!

Hochzeitsbudget effektiv einsetzen viel selbst machen
Versucht ein paar Kleinigkeiten selbst zu machen, statt sie in Auftrag zu geben ©Agnes Kantaruk/Shutterstock.com

 

Blumen der Saison wählen

Wählt Blumen der Saison! So lässt sich euer Hochzeitsbudget effektiv einsetzen was die Blumenarrangements angeht. Ihr könnt eure Blumendekoration zum Beispiel üppiger gestalten oder auch auf dem Sweettable, auf dem Brauttisch und an anderen Stellen der Hochzeitslocation ausweiten, wenn ihr die Blumen wählt, die zur aktuellen Jahreszeit blühen. Wenn ihr dann auch noch viel Grün bei den Gestecken oder Sträußen verwenden lasst und weniger Blüten, wird es ebenfalls günstiger. Hochpreisige Blüten würde ich nur als Highlights einsetzen.

Wenn ihr Naturelemente wie Äste, Steine und Holz in eure Hochzeitsdekoration einbauen möchtet, könnt ihr diese auch selbst aus dem Garten und Wald zusammensuchen, statt sie in einem Baumarkt oder Bastelgeschäft zu kaufen.

 

Gastgeschenke auf den Tischen als Dekoration verwenden

Sollten eure Tische eher schlicht dekoriert sein und euch fehlt noch das gewisse Etwas, möchtet aber nicht viel mehr Geld ausgeben, dann dekoriert doch die Gastgeschenke direkt auf die Plätze. Sie können der Eyecatcher für eure Dekoration sein und füllen die Tische auf.

Hochzeitsbudget effektiv einsetzen Gastgeschenke als Dekoration
Dekoriert die Gastgeschenke auf den Plätzen als Teil der Tischdekoration ©Max4e Photo/Shutterstock.com

 

Verleih-Service nutzen

Statt größere Pflanzen zu kaufen, könnt ihr sie aus Gärtnereien leihen. Auch bei anderen Hochzeitselementen könnt ihr auf einen Verleih-Service zurückgreifen. Stuhlhussen oder Satinbänder für die Stühle müssen zum Beispiel nicht gekauft werden, wenn sie nicht von der Location angeboten werden. Ihr könnt sie einfach beim Verleih-Service ausleihen.

 

Für die Speisen saisonales Gemüse und Obst verwenden

Wie bei den Blumen solltet ihr auch bei den Speisen darauf achten, dass ihr euch für Speisen entscheidet, bei denen saisonales Gemüse und Früchte verwendet werden können. Zumindest könnt ihr, wenn ihr an dieser Stelle Einsparungen machen möchtet, darauf achten, dass eure Speisen einigermaßen der Saison entsprechen.

 

Buffet statt Menü

Außerdem ist ein Buffet in der Regel günstiger als ein Menü, da der Personal-Service wegfällt. Weitere Infos findet ihr hierzu in meinem Blogbeitrag Hochzeitsessen – Menü oder Buffet?

Hochzeitsbudget effektiv einsetzen kaltes Buffet Polterhochzeit
Ein Buffet ist meist günstiger als ein Menü (vor allem bei einer größeren Gästeanzahl) ©Shebeko/Shutterstock.com

 

Hochzeitstorte als Dessert servieren

Statt einem Dessert könnt ihr die Hochzeitstorte nach dem Dinner servieren. So spart ihr euch einen Gang und könnt gleichzeitig den großen Auftritt eurer Hochzeitstorte an dieser Stelle einplanen!

 

Trauung spät beginnen

Umso später die Hochzeit anfängt, desto weniger Essen müsst ihr bieten und desto weniger Programmpunkte muss eure Hochzeit haben. Wenn eure Trauung am späteren Nachmittag beginnt, könnt ihr euch Kaffee und Kuchen Zeit sparen. Da es bis zum Dinner dann auch nicht so lang dauert, müsst ihr für weniger Unterhaltungsacts sorgen. So könnt ihr euer Hochzeitsbudget effektiv einsetzen und euch auf eure Highlights bei der Hochzeitsplanung konzentrieren.

 

Eigenen Wein kaufen und Korkgeld zahlen

Informiert euch darüber, ob es günstiger ist, wenn ihr eigenen Wein mitbringt und Korkgeld an die Location zahlt. Das ist nicht überall möglich, aber vielleicht lässt sich etwas aushandeln. Große Flaschen Wein sind übrigens günstiger als kleine Einheiten.

Hochzeitsbudget effektiv einsetzen eigener Wein
Kauft den Wein wenn möglich selbst ein und zahlt Korkgeld ©IVASHstudio/Shutterstock.com

 

Papeterie: Einseitiger Druck ohne Falz

Bei der Papeterie könnt ihr sparen, indem ihr auf einen doppelseitigen Druck und auf eine Falz verzichtet. Auch auf große Formate und schwere Grammaturen sollte verzichtet werden, um hohe Portokosten zu vermeiden. Bestenfalls werft ihr, wenn möglich, die Einladungen persönlich in die Briefkästen. Eine höhere Auflage ist immer günstiger. Verwendet deshalb immer die gleichen Umschläge für die Save the date Karten und auch die Einladungskarten. Den Einleger könnt ihr anschließend auch selbst bedrucken.

 

Ich hoffe ich konnte euch mit diesen Hochzeitsplanungstipps zum Thema Hochzeitsbudget effektiv einsetzen weiterhelfen!

Weitere Tipps zum Thema Sparen findet ihr in meinem Blogbeitrag Spartipps: Mit kleinem Hochzeitsbudget effektiv sparen

Wenn ihr mit dem Gedanken spielt einen Hochzeitsplaner ins Boot zu holen, könnt ihr euch in meinem Blogbeitrag Hochzeitsplaner: Was kostet ein Hochzeitsplaner wirklich? darüber informieren, wie viel ein Hochzeitsplaner wirklich kostet.

Solltet ihr bei eurem Budgetplan Hilfe benötigen könnt ihr mich sehr gern kontaktieren!

Ich freue mich auf euch! 🙂

Eure Carina

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here