Hallo ihr Lieben und willkommen zurück auf meinem Blog. Heute dreht sich alles um die Trauringe. Was bedeuten Eheringe eigentlich? Welche Trauringe sind aktuell im Trend?

Tipps zur Wahl der Trauringe

Und worauf sollte man bezüglich des Preises und beim Kauf der Trauringe achten? Das und viele Infos und Tipps zum Thema Trauringe für die Hochzeit erfahrt ihr jetzt:

Bedeutung der Trauringe

Die Trauringe und Eheringe stehen für die ewige Verbundenheit. Papst Nikolaus aus dem Jahr 855 hat die Bedeutung der Trauringe so beschrieben:

„So wie der Ring kein Anfang und kein Ende hat, so soll die Beziehung und der Bund mit Gott ewig währen.“

Die Trauringe stehen also für die Liebe, für Unendlichkeit und Beständigkeit.

Trauringe Eheringe
Die Trauringe sind das äußere Symbol für eure Liebe zueinander ©Bogdan Sonjachnyj/Shutterstock.com

Welche Bräuche und Traditionen gibt es bei den Trauringen?

Ein alter Brauch besagt, dass der Ehering niemals abgenommen werden darf. Das liegt daran, dass er sonst abkühlen würde und das würde dann auch für die Liebe gelten.

Außerdem besagt ein Brauch, dass der Ring schon beim Anstecken zeigt, wer die Hosen in der Ehe anhaben wird. Bleibt der Ring am Finger der Braut am Mittelteil stecken, so würde das heißen, dass die Frau in der Ehe das Sagen haben wird. Geht der Ehering jedoch problemlos auf den Finger, dann würde der Mann das Sagen in der Ehe haben.

Die Ringe heil und rechtzeitig in die Kirche zu bringen, ist Aufgabe des Bräutigams oder des Trauzeugen. So ist es zumindest der Tradition nach. Die Ringe können entweder vor der Zeremonie an den Trauredner übergeben werden. Oder aber, sie werden während der Zeremonie von dem Trauzeugen an das Brautpaar übergeben. Eine weitere Möglichkeit wäre es, die Ringe im feierlichen Einzug in die Kirche zu bringen zu lassen.

Das können beispielsweise die Blumenkinder oder der Nachwuchs des Brautpaares übernehmen. Die Ringe werden meist auf hübschen Ringkissen für den Wechsel der Trauringe bereitgehalten. Die Kleinen freuen sich, wenn sie in die Zeremonie mit einbezogen werden und eine Aufgabe erfüllen. Deshalb ist es ein tolles Erlebnis für sie. Auch im Standesamt ist es möglich die Ringe auszutauschen.

Trauringe Hochzeit Ringkästchen
Ein eigener Auftritt der Trauringe verstärkt nochmals deren Bedeutung bei der Zeremonie ©LightField Studios/Shutterstock.com

Auf welcher Seite trägt man Verlobungs- und Trauringe?

Schon seit der Antike bis ins 16. Jahrhundert trug man den Ehering am linken Ringfinger. Die Ägypter und Römer dachten, dass durch den linken Ringfinger eine Ader,  die so genannte Vena amoris, direkt zum Herzen und damit zur Liebe führt. Auch heute werden die Trauringe noch am Ringfinger getragen. Jedoch werden sie in Deutschland an der rechten Hand getragen. Weltweit trägt man die Trauringe aber tatsächlich meistens links.

Welche Farben sind bei Trauringen aktuell im Trend?

In der Antike wurden die Ringe meistens aus Eisen hergestellt. Heute verwendet man oft Silber und Gold, darunter Weißgold, Gelbgold oder Roségold.

Am beliebtesten ist momentan Platin. Dieses Edelmetall ist das reinste und unzerstörbarste Material. Durch seine Härte und Dichte hat Platin keinen Abrieb und umschließt Diamanten deshalb sicher. Außerdem ist Platin besonders für Menschen mit Allergien geeignet. Zudem ist Platin auch deshalb so beliebt weil es nicht anläuft und mit der Zeit auch nicht dunkler wird.

Bei Ringen aus Gold muss man beachten, dass sie niemals vollständig aus Gold bestehen. Das Material alleine ist viel zu weich und würde schnell abnutzen. Daher verwendet man für die Herstellung immer ein Gemisch aus Gold und anderen Metallen. An einem Stempel in der Innenseite des Rings, kann man das Verhältnis Gold zu Metall ablesen. Am häufigsten haben Eheringe einen Goldanteil von 18 Karat, was an dem Stempel „750“ zu erkennen ist, was soviel wie 75 % Goldanteil bedeutet. Je geringer der Goldanteil desto preiswerter die Eheringe.

Was in der Antike auch schon Tradition war ist die Gravur. Es ist üblich den Namen des Partners und das Datum des Eheversprechens eingravieren zu lassen. Auch individuelle Sprüche sind sehr beliebt. Die heutige Technologie ermöglicht es sogar, den eigenen Fingerabdruck oder einen Spruch in eigener Handschrift zu gravieren.

Mittlerweile gibt es übrigens Schmiedewerkstätten, in denen Brautpaare unter Anleitung von fachkundigem Personal ihre Ringe selber entwerfen und schmieden können.

Trauringe Eheringe Hochzeit
Die Zusammensetzung der Materialien der Trauringe bestimmen einen Teil des Preises ©LightField Studios/Shutterstock.com

Was können Trauringe kosten?

Früher war ein teurer Ring so etwas wie eine Versicherung. Am Verlobungsring konnte die Frau die Finanzkraft des Zukünftigen erkennen. Das hat sich heute zum Glück gelockert.

Die Trauringe sind das Symbol der Ehe und das was einen ewig begleitet. Damit die Ringe lange Zeit schön bleiben, empfiehlt es sich hochwertige Materialien wie Gold, Weißgold oder Platin zu wählen. Qualität hat natürlich auch ihren Preis. Schlicht und klassisch sind Trauringe aus Gelbgold, die man für rund 500 Euro kaufen kann. Der Preis ergibt sich nicht nur aus dem Material, sondern auch aus der Anzahl der Brillanten, der Breite und der Höhe.

Trauringe Eheringe Verlobungsringe
Informiert euch worauf ihr bei Trauringen achten solltet ©iiiphevgeniy/Shutterstock.com

Beim Preis kommt es ganz auf eure Vorstellungen an, zwischen 300 und 2.000 Euro und auch darüber hinaus ist alles möglich. Schlichte Goldringe sind natürlich günstiger, als ein mit Diamanten besetzter Trauring aus Platin.

Wenn ihr ein kleines Budget habt, empfehle ich zu überlegen, ob ihr nicht lieber an anderen Enden sparen solltet, nicht aber bei den Ringen. Natürlich soll auch die Hochzeitsfeier möglichst schön in Erinnerung bleiben, man sollte aber Folgendes bedenken: Die Hochzeitsfeier dauert nur einen Tag, aber die Trauringe bleiben ein Leben lang! Deshalb lohnt es sich für das, was für immer bleibt, mehr auszugeben.

Wenn ihr auch bei den Eheringen etwas sparen wollt empfehle ich euch nach Schnäppchen Ausschau zu halten. Restposten oder Ringe aus alten Kollektionen sind keine Ringe mit Defekten. Sie sind lediglich Ladenhüter, die die Händler loswerden wollen, um Platz für neue Produkte zu schaffen.

Trauringe Winterhochzeit Ringe
Achtet beim Kauf der Trauringe darauf, dass die Ringe nicht nur toll aussehen, sondern auch bequem sind ©Sveta Y/Shutterstock.com

Woran erkennt man hochwertige Eheringe?

Achtet darauf, dass ihr eure Ringe nur bei verifizierten Händlern kauft. Denn es gibt auch Nachbauten und Plagiate. Qualitätsunterschiede sind für Laien nicht erkennbar. Nur Profis sind in der Lage, einen „Fake“ vom Original zu unterscheiden.

Wann kauft man am besten die Trauringe?

Spätestens sechs Monate vor der Hochzeit sollte man mit der Suche beginnen. Gerade diejenigen, die spezielle Gravuren möchten, sollten den Juwelieren Zeit geben. Ich empfehle euch auch die Ringe probezutragen, sodass ihr die Größe der Ringe im Alltag testen könnt.

Trauringe Hochzeit Eheringe
Lasst euch bei der Auswahl und dem Kauf der Trauringe Zeit und fangt lieber früher mit der Suche an ©shevtsovy/Shutterstock.com

Wie entscheidet man sich für die perfekten Trauringe?

Wichtig ist, dass ihr euch professionell beraten lasst. Zu einer professionellen Beratung gehört, dass euch der Juwelier mit den verschiedenen Materialien vertraut macht. Wählt eure Eheringe nicht bloß nach dem Aussehen, sondern beachtet auch, dass die Materialien über das individuelle angenehme Tragegefühl entscheiden.

Beachtet auch, dass die Musterringe, die ihr zur Probe bekommt, nicht dem Material entsprechen, für welches ihr euch letztendlich entscheidet. Die Ringe, die ihr bei der Beratung vorgelegt bekommt, könnten aus Schutz vor einem Diebstahl einen niedrigeren Wert haben.

Da die Trauringe immer zu ihren Trägern und ihren Eigenschaften passen sollten, ist es empfehlenswert die Ringe nach dem Standard-Geschmack auszuwählen. Nehmt am besten euren Alltagsschmuck mit zur Beratung, denn so kann der Juwelier oder Goldschmied nicht nur die Ringgröße leichter ermitteln. Der Fachmann kann sich so auch ein Bild über das Ringprofil der Träger machen. Abnutzungen geben zum Beispiel Aufschluss über Tragegewohnheiten und helfen herauszufinden, welches Material am besten geeignet ist.

Kauft die Ringe auch nicht zu voreilig. Tragt sie im Geschäft mal 10 Minuten zur Probe. So könnt ihr herausfinden wie das Tragegefühl ist und ob irgendetwas stört. Es besteht auch die Möglichkeit Ringe mit nach hause zu nehmen und für ein paar Tage probezutragen.

Trauringe kaufen Tipps
Richtet euch beim Kauf der Trauringe nicht nur nach dem Preis, sondern auch nach eurem Gefühl ©Podvysotskiy Roman/shutterstock.com

Allgemeine Tipps zur Hochzeitsplanung findet ihr hier:

Mit diesen sechs Schritten solltet ihr die Hochzeitsplanung beginnen

Infos über meinen Alltag als Hochzeitsplanerin findet ihr hier:

Hochzeitsplaner Rhein Main Gebiet: So sieht mein Alltag aus!

Wie ihr den richtigen Hochzeitsplaner findet, erfahrt ihr hier:

Hochzeitsplaner Frankfurt: So findet ihr den Richtigen!

Wann ein Wedding Planner sinnvoll ist, könnt ihr hier nachlesen:

Wedding Planner: Wann ist ein Wedding Planner sinnvoll?

Ich hoffe ich konnte euch mit diesen Tipps behilflich sein und die Suche nach den perfekten Trauringen erleichtern.

Liebe Grüße 🙂

Eure Carina

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here