Ihr seid verlobt und bald soll mit der Hochzeitsplanung begonnen werden? Meistens beginnt man ja damit, dass man sich überlegt in welchem Jahr man heiraten möchte. Dabei ist es wichtig circa ein Jahr im Voraus mit der Hochzeitsplanung anzufangen. Warum das so wichtig ist erfahrt ihr gleich.

Hochzeit planen: So fängt man an!

Aber wo fängt man eigentlich an? Legt man erst einen Termin fest? Oder sucht man erst einmal nach einer passenden Hochzeitslocation? Welche Schritte bei der Hochzeitsplanung zuerst kommen und wie man sich bei der Hochzeitsplanung organisiert, dabei soll euch dieser Artikel helfen. Wenn ihr diese Tipps befolgt, könnt ihr ganz entspannt eure Hochzeit planen

Wie soll unsere Hochzeit aussehen?

Bevor ihr euch in die Hochzeitsplanung stürzt solltet ihr miteinander besprechen wie ihr euch eure Hochzeit vorstellt. Dabei solltet ihr euch ein Hochzeitsmotto und Farbkonzept überlegen. Die Frage, ob ihr eine Hochzeit im kleinen Kreis oder eine große Hochzeit feiern möchtet, sollte geklärt werden. Im Laufe der Überlegung werdet ihr dann feststellen, was euch für eure Hochzeit besonders wichtig ist. Notiert euch eure Ideen und Vorstellungen, um den Überblick zu behalten. Das ist besonders für die spätere Budgetplanung wichtig.

Ihr könnt euch schon mal auf ein Hochzeitsjahr und eine Jahreszeit, auch gern auf einen Monat festlegen. Bedenkt aber, dass euch ein feststehender Hochzeitstermin bei der Planung einschränken könnte. Deshalb ist es wichtig rechtzeitig, also circa ein Jahr vorher, mit der Hochzeitsplanung zu beginnen. Während ihr nämlich eure Hochzeit plant, sind auch andere Brautpaare dabei ihre Hochzeit zu planen. Damit euch verschiedene Hochzeitslocations und Hochzeitsdienstleister zu Verfügung stehen, ist das rechtzeitige Beginnen sehr wichtig

Welche Hochzeitsdienstleister brauchen wir?

Neben der Hochzeitslocation benötigen die meisten Brautpaare einen Floristen, einen Hochzeitsfotografen, einen Hochzeits-DJ, einen Konditor, eventuell einen Caterer und einen Trauredner. Wichtig ist, dass ihr euch zuerst um die Hochzeitsdienstleister kümmert, die für einen Tag nur einmal gebucht werden können. Ein Hochzeits-DJ kann zum Beispiel an einem Tag nur auf einer Hochzeit auflegen. Genauso wie ein Trauredner und ein Hochzeitsfotograf nur auf einer Hochzeit anwesend sein können.

Ein Florist oder ein Konditor kann mehrere Hochzeiten an einem Tag beliefern. Deshalb sind diese Hochzeitsdienstleister in der Hochzeitsplanung erst einmal zweitrangig. Notiert euch die Dienstleister die ihr braucht und ordnet sie nach der Priorität, um den Überblick zu behalten. Das vereinfacht euch das Hochzeit planen. 

Hochzeit planen Hochzeitsdienstleister anfragen
Kümmert euch erst um die Dienstleister, die nur einmal verfügbar sind ©SunKids/Shutterstock.com

In welchem Rahmen wird die Hochzeit geplant?

Bis hierin solltet ihr eine grobe Vorstellung davon haben wie eure Hochzeit aussehen soll. Ein ungefährer Termin sollte stehen. Ihr solltet euch darüber geeinigt haben wie viele Gäste zu eurer Hochzeit geladen sein werden. Auch ob es eine standesamtliche und freie Trauung geben soll oder eine kirchliche Trauung, sollte besprochen sein. Plant hier lieber ein paar mehr Gäste ein, als weniger. So kommen für eure Hochzeit mehr Locations in Frage, falls nochmal ein paar Gäste unerwartet dazukommen.

Beim Budget solltet ihr euch einen Rahmen erstellt haben, in welchem sich euer Hochzeitsbudget bewegt. Wenn der Rahmen steht, könnt ihr euch gezielt auf die Suche nach einer Hochzeitslocation machen. Notiert euch die Eckpunkte eurer Hochzeit, um organisiert mit dem Hochzeit planen weiter zu machen.

Hochzeit planen Rahmen der Hochzeit
Legt zu Beginn den Rahmen eurer Hochzeit fest ©VonaUA/Shutterstock.com

In welcher Hochzeitslocation wird geheiratet?

Beim Hochzeit planen sollten vor Beginn der Suche nach der passenden Hochzeitslocation der Rahmen für die Hochzeit stehen. Mit den Eckpunkten, die ihr euch notiert habt, könnt ihr dann gezielt Hochzeitslocations anfragen. Bei der Suche nach der perfekten Location solltet ihr die Entfernung zum Heimatort berücksichtigen.

Ist die Location über 1-2 Stunden entfernt, könntet ihr Übernachtungsmöglichkeiten brauchen. Es kommt aber natürlich auch drauf an wie weit die Anreise der Gäste ist. Eine Hochzeitslocation sollte nie ohne eine Locationbesichtigung gebucht werden. Worauf ihr bei der Locationbesichtigung achten solltet, könnt ihr hier nachlesen: Locationbesichtigung für die Hochzeit: Checkliste!

Der Vorteil ist, dadurch dass ihr euch noch nicht auf ein spezielles Datum festgelegt habt, sind mehr Hochzeitslocations verfügbar. Um so beliebter das Hochzeitsdatum, wie zum Beispiel 20.06.2020, desto schneller ist der Termin vergeben. Hier kommt es wieder darauf an, wie flink ihr seid, euch dieses oder ein anderes beliebtes Hochzeitsdatum zu ergattern.

Hochzeit planen Hochzeitslocation suchen
Wenn die Eckpunkte stehen könnt ihr eine Location suchen ©repbone/Shutterstock.com

Wie behält man beim Hochzeit planen das Budget im Blick?

Was die Budgetplanung anbelangt, ist es wichtig grob die Kosten für die einzelnen Punkte zu überschlagen und in einer Liste schriftlich festzuhalten. Schreibt euch allerdings realistische Kostenpunkte auf. Bei einem Hochzeits-DJ ist die Range natürlich groß. Manche DJs kosten 300 Euro und mache 3000 Euro. Wenn euch ein guter und professioneller Hochzeits-DJ wichtig ist, solltet ihr natürlich ein höheres Budget für diesen Punkt einplanen.

Schreibt euch wirklich auch für die Kleinigkeiten, wie Dekoelemente, Gastgeschenke etc. eine Kostenschätzung auf. So könnt ihr im Verlauf der Planung sehen, an welchen Stellen man Einsparungen machen könnte und wie viel letztendlich noch übrig bleibt. 

Einige Tipps, um Geld zu sparen, findet ihr in diesen Artikeln:

Spartipps: Mit kleinem hochzeitsbudget effektiv sparen

Budget effektiv einsetzen: So könnt ihr sparen!

Wo sich versteckte Kosten finden lassen, könnt ihr hier nachlesen:

Versteckte Kosten bei den Hochzeitslocations: Darauf solltet ihr achten!

Zusätzliche Kosten bei Dienstleistern: Darauf solltet ihr achten!

Hochzeit planen Hochzeitsbudget
Erstellt ein Budget und eine grobe Kosteneinschätzung für die einzelnen Punkte ©Africa Studio/Shutterstock.com

Wie lässt sich der Hochzeitstag planen?

Der Hochzeitstag selbst lässt sich mit einem Tagesplan organisieren. Zum Hochzeit planen gehört nämlich neben dem ganzen Drumherum auch dazu den Tagesplan festzulegen. Das ist besonders für die Dienstleister wichtig, damit sie planen können, wann sie auf der Hochzeit erscheinen sollen, wie lange sie Zeit haben um sich aufzubauen etc. Bedenkt, umso früher die Hochzeit am Tag beginnt, desto mehr Programm wird benötigt, um die Gäste zu unterhalten. Auch muss für mehr Verpflegung gesorgt werden.

Umso später die Hochzeit beginnt, desto kleiner darf euer Hochzeitsbudget ausfallen. Begebt euch also zeitnah an die Planung des Tagesablaufs, um besser kalkulieren zu können, was alles benötigt wird. Rund um das Thema Tagesplan erstellen, findet ihr alle Tipps und Hinweise in diesem Artikel: Tagesplan: Das 1×1 eines optimalen Tagesplans

Hochzeit planen Tagesplan erstellen
Erstellt unbedingt schon mal den groben Tagesplan ©Prostock-studio/Shutterstock.com

Jetzt kann es losgehen!

Mit dieser Übersicht, worauf es bei dem Hochzeit planen ankommt, solltet ihr gut für die Hochzeitsplanung gewappnet sein. Zu jedem angesprochenen Thema findet ihr ausführliche Artikel, in denen alles genauestens erklärt ist und in denen ihr euch Tipps einholen könnt. Allgemeine hilfreiche Tipps zum Hochzeit planen findet ihr vor allem in diesem Artikel: Hochzeitstipp: 60 Hochzeitstipps, die ihr kennen müsst!

Nicht nur der Artikel mit den 60 Hochzeitstipps, sondern auch mein YouTube Video beinhaltet essentielle Tipps, die euch die Hochzeitsplanung erleichtern: 

Wir hoffen wir konnten euch mit diesem Artikel einen guten Überblick über die Anfänge und den Ablauf einer Hochzeitsplanung geben. Solltet ihr Fragen haben könnt ihr sehr gern einen Kommentar hinterlassen oder eine Nachricht schreiben.

Mehr Tipps gibt es auch auf Instagram unter carinas_hochzeitsplanung

Ganz liebe Grüße

Carina & Bella 🙂

2 KOMMENTARE

    • Liebe Laura,
      vielen Dank für dein Feedback! Wir freuen uns, dass der Beitrag so gut ankommt.
      Ganz viel Spaß und Erfolg bei der Hochzeitsplanung!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here