10 Fragen, die erst am Tag der Hochzeit aufkommen

10 Fragen, die erst am Tag der Hochzeit aufkommen

Zu diesem Thema gibt es bereits ein Instagram Posting und ein erstes TikTok-Video, auf welche es viele positive Reaktionen gab. Ganz oft wurde gefragt, ob es denn auch noch weitere Fragen gibt, die erst am Tag der Hochzeit aufkommen. Die 10 meistgestellten Fragen am Tag der Hochzeit haben wir für euch zusammengestellt und beantwortet.

10 meistgestellte Fragen am Tag der Hochzeit

Frage Nummer 1: Auf welcher Seite zieht die Braut ein?

Diese Frage kommt mindestens immer zu 80 % kurz vor der Trauung. Während der Planung macht sich darum noch keiner Gedanken. Auf welcher Seite muss ich als Braut eigentlich stehen? Auf welcher Seite komme ich nach vorne?

Fragen, die erst am Tag  der Hochzeit aufkommen
Der Einzug der Braut kann nicht ohne Absprache starten. ©IVASHstudio/Shutterstock.com

Wir sind der Meinung, dass es hier kein Richtig und kein Falsch gibt. Ihr solltet da einlaufen, wo ihr euch am besten fühlt oder wo es eurer Meinung nach am besten passt.

Allerdings gibt eine Tradition, an die sich in der Regel gehalten wird: die Braut läuft auf der linken Seite ein. Auch wenn das Brautpaar vorne sitzt, sitzt die Braut in der Regel bzw. traditionsgemäß links.

Frage Nummer 2: Haben wir (genug) Kullis für das Gästebuch?

Kurzer Schock für das Brautpaar am Tag der Hochzeit: stehen für das Gästebuch überhaupt Kullis bereit? Stehen auch genug Kullis für die Gäste bereit?

Generell ist das Gästebuch ein Thema, welches in der Planung oft zu kurz kommt. Mit einem Gästebuch allein ist es nämlich nicht getan. Man braucht Kullis, Filzstifte, Marker – einfach irgendwelche Stifte, mit denen man in das Gästebuch schreiben kann. Zusätzlich braucht man einen Ort, an dem das Gästebuch präsent genug ist.

Auch uns ist es bereits auf einer Hochzeit passiert, dass dort keine Kullis für das Gästebuch bereitstanden. Seitdem haben wir immer für den Notfall ein paar Kullis dabei. Ansonsten muss immer der Caterer oder die Location drunter leiden, da man diese eher mal schnell nach Kullis fragen kann.

Fragen, die erst am Tag der Hochzeit aufkommen
Für das Gästebuch sollten auf jeden Fall genug Kullis bereitstehen. ©Matthew Nigel/Shutterstock.com

Frage Nummer 3: Wer gibt den Start für die Trauung?

Das ist eine sehr gute Frage, bei der man zwei Optionen hat:

Option 1: Gibt es bei eurer Hochzeit einen Zeremonienmeister, dann ist ganz klar dieser für den Start der Trauung zuständig.

Option 2: Gibt es keinen Zeremonienmeister auf eurer Hochzeit, dann müssen sich Redner, Musiker und die Braut sehr gut absprechen. Die meisten Redner besprechen das aber auch im Vornherein mit euch, da der Start auch Teil der Trauung ist.

Fragen, die erst am Tag der Hochzeit aufkommen
Ein Zeremonienmeister organisiert auch den Start der Trauung. ©Jacob Lund/Shutterstock.com

Wichtig ist, dass für den Start der Trauung ein Zeichen verabredet ist, bei dem die Braut weiß, dass sie einlaufen muss, der Musik mit der Musik beginnt, und der Redner weiß, dass die Trauung nun beginnt.

Frage Nummer 4: Haben wir über Mikrofone für die Reden?

Auf einer unserer Hochzeiten kam es bisher zum Glück nie vor, jedoch können wir uns gut vorstellen, dass solch eine Frage in der Planung untergehen kann.

Professionelle Hochzeits-DJs bringen Mikros mit und werden euch während der Planung auf jeden Fall darauf ansprechen, ob ihr Mikros braucht oder nicht. Sozusagen sind die Mikros auf jeden Fall Aufgabe des DJs.

Fragen, die erst am Tag der Hochzeit aufkommen
DJs bringen nach Absprache mit dem Brautpaar Mikrofone mit. ©Shutterstock

Falls ihr mit eurem DJ noch nicht über Mikros gesprochen habt, solltet ihr ihn auf jeden Fall nochmal ansprechen. Nicht, dass dieses Thema unter geht und auf eurer Hochzeit Mikros fehlen.

Frage Nummer 5: Wann essen unsere Dienstleister?

Der Fotograf, der DJ, der Zeremonienmeister, der Videograph und auch andere Dienstleister sind auf eurer Hochzeit bei der Arbeit. Parallel zum Abendessen gibt es für diese Dienstleiter auch etwas zu tun. Deshalb stellt sich hier die Frage: wann essen eure Dienstleister denn eigentlich?

Fragen, die erst am Tag der Hochzeit aufkommen
Zu den zusätzlichen Kosten gehört auch das Dienstleister-Essen bzw. die Verpflegung am Abend der Hochzeit. ©eukukulka/Shutterstock.com

Die Dienstleister-Verpflegung ist generell schon ein größeres Thema. Dienstleister haben keinen festen Zeitpunkt auf eurer Hochzeit, wann genau sie Essen. Sind wir zum Beispiel als Zeremonienmeister vor Ort, kümmern wir uns um das Dienstleisteressen. Wir sprechen uns mit jedem Dienstleister individuell ab, wann diese denn Zeit hätten.

Die meisten Dienstleister nehmen nicht am kompletten Buffet teil. Sie nehmen sich meistens einen Teller vom Buffet oder den Hauptgang des Menüs und setzen sich für ein paar Minuten in einen Nebenraum.

Fragen, die erst am Tag der Hochzeit aufkommen
Dienstleister nehmen sich meistens nur einen Teller vom Buffet oder einen Gang. ©LElik83/Shutterstock.com

Wir finden es schön, wenn alle Dienstleister zusammen an einem Tisch sitzen können und kurz gemeinsam Zeit zusammen haben. Das funktioniert so eher selten.

Frage Nummer 6: An welche Hand steckt man den Ehering?

Da bei der Trauung die Ringe getauscht werden, kommt meistens kurz vorher die Frage auf, an welche Seite man die Eheringe ansteckt.

Auch dafür gibt es bereits eine Tradition: der Verlobungsring wird an die linke Hand und der Ehering wird an die rechte Hand gesteckt.

Fragen, die erst am Tag der Hochzeit aufkommen
Es gibt viele verschiedene Varianten, an welche Hand man sich die Eheringe steckt. ©BrigitteStan/Shutterstock.com

Es gibt jedoch auch Länder, bei denen das andersherum gemacht wird, wie zum Beispiel in Amerika.

Frage Nummer 7: Was passiert mit unseren Geschenken?

Eure Gäste bringen in der Regel Geschenke mit und legen diese auf einem Geschenketisch ab oder in einen Bereich, der für die Geschenke gemacht ist. Dort liegen sie eigentlich überwiegend herum, bis es zur Party geht.

Ganz wichtig: lasst die Geschenke während des Abends wegräumen! So kommen während der Party keine Geschenke unbeabsichtigt verloren.

Fragen, die erst am Tag der Hochzeit aufkommen
Räumt die Geschenke am besten noch vor der Party weg. Studio/Shutterstock.com

Sind wir als Zeremonienmeister vor Ort, räumen wir die Geschenke mithilfe der Trauzeugen weg. So sind wir für das Wegräumen nicht allein verantwortlich (falls mal etwas wegkommt). Meistens bringen wir die Geschenke in das Hotelzimmer oder in das Auto des Brautpaares oder der Brauteltern. Auf jeden Fall dort, wo die Geschenke sicher und auch noch am nächsten Tag vorzufinden sind.

Frage Nummer 8: Wann werfe ich meinen Brautstrauß?

Das ist eine super Frage, allerdings haben wir dazu keine konkrete Antwort. In der Regel wird der Brautstrauß nach dem Abendessen oder am Anfang der Party geschmissen.

Fragen, die erst am Tag der Hochzeit aufkommen
Den besten Zeitpunkt für den Brautstrauß-Wurf müsst ihr persönlich entscheiden. ©eosboy/Shutterstock.com

Wir hatten es aber auch schon so, dass der Brautstrauß vor dem Eröffnungstanz, direkt nach dem Eröffnungstanz oder irgendwann im Laufe der Party oder auch ganz am Ende um 1 Uhr nachts geworfen wurde. Wie ihr seht, gibt es da sehr unterschiedliche Zeitpunkte.

Wir persönlich finden, dass der beste Zeitpunkt direkt nach dem Eröffnungstanz oder nach 1 bis 2 Lieder ist. Damit bekommt man die Tanzfläche auch etwas voller.

Frage Nummer 9: Wer kümmert sich um die Candy-Bar oder die Photo-Box, wenn ich beim Getting Ready sitze?

Hier können wir wieder auf den Zeremonienmeister verweisen, wenn ihr einen für eure Hochzeit besitzt.

Fragen, die erst am Tag der Hochzeit aufkommen
Der Zeremonienmeister kümmert sich unter anderem auch um den Aufbau der Candy-Bar oder auch der Photo-Box. ©dfrolovXIII/Shutterstock.com

Wenn ihr jedoch keinen Zeremonienmeister habt, können sich auch die Trauzeugen über den Aufbau kümmern. Viele Brautpaare möchten aber ihre Trauzeugen nicht so sehr in Aufgaben involvieren, sondern möchten diese bei sich selbst bei der Feier dabeihaben.

Damit dies definitiv vor der Hochzeit geklärt ist, solltet ihr euch darum während der Planung kümmern.

Frage Nummer 10: Haben wir Hochstühle für die Kinder?

Ihr solltet bei der Tischplanung auf jeden Fall notieren, dass an diesem Platz ein Kind sitzt und ob dieses einen Hochstuhl braucht. Diesen Tischplan schickt ihr meistens an den Caterer oder die Location.

Fragen, die erst am Tag der Hochzeit aufkommen
Hochstühle für eure kleinen Gäste sollten nicht vergessen werden. ©/Shutterstock.com

In der Regel organisieren die Location und der Caterer die Hochstühle. Fragt jedoch vorher bitte nach, nicht, dass ihr am Tag der Hochzeit ohne Hochstühle dasteht.

Fazit

Wie ihr seht, können am Tag der Hochzeit einige Fragen aufkommen. Wir hoffen, dass ihr mithilfe unserer 10 meistgestellten Fragen und unseren Antworten gut vorbereitet in eure Hochzeitsplanung geht und euch sicherer fühlt. Verfallt auf jeden Fall nicht in Panik, falls mal etwas vergessen wurde. Es gibt für jedes Problem eine Lösung und zusätzlich stehen eure Trauzeugen und eure Familie an eurer Seite.

Ihr könnt euch gerne auch dazu unser Youtube-Video anschauen:

Liebe Grüße, Eure Rebekka 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.